Ein Trost, der bleibt

Zwei reiche Freunde treffen sich nach Jahren wieder. Der eine der beiden hat alles verloren. Der Reiche: Mein lieber Freund, jetzt wüsst ich nicht, was Dir im Leben noch bliebe? Der arme Freund. der alles verloren hat. Mein Freund, mir bleibt genug. Mir bleiben Phantasie und Liebe. (aus Goethes fernöstlichem Diwan)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s